Top News | Konii.de

Warum die Deutsche Telekom über 9.000 eigene Immobilien wieder selbst verwaltet (Fr, 25 Nov 2022)
Seit letzter Woche ist es offiziell: Die Deutsche Telekom wird die übe...
>> mehr lesen

Stoneset Partners und Bernd Heuer Karriere fusionieren (Thu, 24 Nov 2022)
Zwei der etabliertesten Personalberatungen in der Immobilienwirtschaft bündeln ihre Kräfte. Die in Frankfurt am Main ansässige Stoneset Partners GmbH und das Düsseldorfer Beratungsunternehmen Bernd Heuer Karriere GmbH & Co. KG schließen sich zusammen und werden ab Beginn des kommenden Jahres unter dem neuen Namen Leaderslead Advisory GmbH & Co. KG („Leaderslead Advisory“) am Markt auftreten. Erklärtes Ziel beider Häuser ist es, mit dem Zusammengehen einen klaren Marktführer in den Bereichen Exec...
>> mehr lesen

PRPROJECT Investment bestellt Heiko Böhnke zum Geschäftsführer für institutionelle Investmentgesellschaft (Thu, 24 Nov 2022)
Bamberg: Seit November 2022 wird die PROJECT Real Estate Institutional GmbH von Heiko Böhnke (52) geleitet. Böhnke ist ausgebildeter Bankkaufmann und Betriebswirt und verfügt über...
>> mehr lesen

WÖHR + BAUER erzielt Vermietungserfolg in Frankfurt am Main (Thu, 24 Nov 2022)
Frankfurt: WÖHR + BAUER hat bereits zum Start des Refurbishments einen Vermietungserfolg im Bestandsgebäude Nexum (Franklinstraße 46-48) erzielt. Die WILMA Bau- und Entwicklungsgesellschaft, die MorgenFund...
>> mehr lesen


Rekordverkauf des Habona Fonds 05

Zielrendite des Fonds deutlich übertroffen

Der Habona Einzelhandelsfonds 05 hat sämtliche Immobilien strategiegemäß im Rahmen einer groß angelegten Portfoliotransaktion veräußert und dabei einen bis dato unerreichten Spitzenpreis erzielt. Die Anleger des Fonds können sich nun zum Ende der Fondslaufzeit Mitte 2022 auf einen Ertrag deutlich oberhalb der Zielrendite von 6,25 % p.a. freuen. Nach der ersten Prognose wird der erzielte Gewinn auf Anlegerebene zwischen 12 % und 13 % p.a. (vor Steuer) liegen. Die prognostizierte Rendite konnte also verdoppelt werden.

 

Basis für den Erfolg war das in den Jahren 2015 bis 2017 sorgfältig zusammengestellte Portfolio mit 35 Nahversorgungsimmobilien, das mit insgesamt ca. EUR 84 Mio. Anlegerkapital akquiriert wurde. Gemäß dem Fondskonzept wurde dieses Portfolio nun nach 5-jähriger Haltedauer an die Bayerische Versorgungskammer (BVK), einem der größten deutschen institutionellen Investoren, veräußert.

Die BVK wurde im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens unter einer Vielzahl von Kaufinteressenten als Höchstbietender ausgewählt. Mit Hilfe des groß angelegten Verfahrens ist es Habona gelungen einen absoluten Spitzenpreis im momentan ohnehin sehr guten Marktumfeld für Nahversorgungsimmobilien zu erzielen.

HABONA ist Bester Asset Manager und gewinnt Scope Award

Habona Invest hat den Scope Award 2021 als Bester Asset Manager in der Kategorie Retail Real Estate Specialist gewonnen! Scope Analysis, das führende europäische Unternehmen zur Bewertung von Fonds und Asset Managern, gab dies in einer digitalen Veranstaltung am heutigen Donnerstag bekannt.

 

„Diese Auszeichnung bestätigt unsere Philosophie und unsere seit so vielen Jahren konsequent hohe Leistung und zeigt auf, wie sich unser Unternehmen für Anleger und Partner einsetzt. Dahinter steckt viel Arbeit in einem professionellen und sehr engagierten Team“, freut sich Johannes Palla, Geschäftsführender Gesellschafter der Habona Gruppe, nach der digitalen Verleihung. Scope würdigt mit dieser Auszeichnung die durchweg erstklassigen Leistungen von Habona.

 

Die Fokussierung auf den onlineresistenten und krisenfesten Nahversorgungsbereich hat sich in den vergangenen Monaten einmal mehr als weitsichtig erwiesen. Darüber hinaus nutzt Habona durch aktives Asset und Property Management konsequent Wertsteigerungspotentiale und sichert dadurch die Ertragssituation der von ihr aufgelegten Investmentfonds. 

HABONA für Scope Award 2021 nominiert

Zum wiederholten Mal wurde die Habona Invest von dem führenden europäischen Unternehmen zur Bewertung von Fonds und Asset Managern Scope Analysis und deren Medienpartner Handelsblatt für den Scope Award 2021 nominiert. In der aktuellen Phase wurde der Frankfurter Fondsinitiator in der Kategorie Retail Real Estate Specialist als "Bester Asset Manager" vorgeschlagen.  

Damit würdigt Scope die durchweg erstklassigen Leistungen von Habona in den letzten Jahren. Durch aktives Asset und Property Management nutzt Habona konsequent Wertsteigerungspotentiale und sichert dadurch die Ertragssituation der von ihr aufgelegten Investmentfonds. Der enge Kontakt zwischen Mietern aus dem Lebensmitteleinzelhandel und Habona ermöglicht es, Anliegen frühzeitig zu klären, und dadurch die Mieterzufriedenheit und ~bindung zu erhöhen. Lange Mietdauern und vorzeitige Mietvertragsverlängerungen dokumentieren die hohe Qualität und Nachhaltigkeit der Standorte. Die Fokussierung auf den krisenresistenten Nahversorgungsbereich hat sich in den vergangenen Monaten einmal mehr als weitsichtig erwiesen. Habona hat seit 2009 eine Vielzahl von Investmentfonds für private und institutionelle Kapitalanleger in den Bereichen Lebensmitteleinzelhandel und Kindertagesstätten aufgelegt und über 550 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Nach erfolgreicher Auflösung der ersten vier Privatanleger-Fonds managt Habona aktuell ein Immobilienvermögen von über 570 Millionen Euro. 


HABONA kauft für DEKA 15 Netto-Märkte

Der Regensburger Entwickler Ratisbona hat 15 Netto-Märkte aus seiner Produktion an einen Spezialfonds verkauft, den Habona Invest für Deka Immobilien aufgelegt hat. Die Immobilien liegen in Eslarn, Gefell, Gotha, Gransee, Menden, Naunhof, Oberhaid, Teisnach, Krefeld, Lippstadt, Bremen, Mettlach, Gladbeck, Suhl und Furth im Wald. Ihre Gesamtmietfläche beträgt 26.000 m² und sie sind für durchschnittlich 15 Jahre an die Edeka-Tochter Netto vermietet. Investitionsvolumen: 65 Mio. Euro. Habona kündigt weitere Käufe für seinen Deka-Fonds an, der Habona Deutsche Nahversorger (Inst) heißt. Der Fonds soll 350 Mio. Euro schwer werden. Zuletzt hatte Habona für diesen Fonds für 16 Mio. Euro drei Nahversorger am Niederrhein gekauft, die Schoofs Immobilien gebaut hat. Hier laufen die Mietverträge ebenfalls rund 15 Jahre.


HABONA hat für den Einzelhandelsfonds 07 weiter eingekauft

Habona hat für seinen Habona Einzelhandelsfonds 07 weiter eingekauft. Die neu errichtete Nahversorgungsimmobilie in Aarbergen, im südhessischen Rheingau-Taunuskreis gelegen, ist für mindestens 15 Jahre  an Rewe vermietet. Das Gesamtinvestitionsvolumen des ca. 2.400 m² großen Marktes beläuft sich auf rund acht Millionen Euro. Auch dieses Mal wurde die Nachhaltigkeit des Standorts durch eine umfangreiche Ankaufsprüfung und GfK-Daten belegt.

 

Der geschlossene Publikums-AIF Habona Einzelhandelsfonds 07 hat mit dem Erwerb von inzwischen sechs Nahversorgen bereits Gesamtinvestitionen von 24 Millionen Euro getätigt. Die Immobilien-Pipeline des Habona Fonds 07 zeigt sich mit weiteren Nahversorgungsimmobilien im Wert von ca. 30 Millionen Euro nach wie vor sehr gut gefüllt. HIer ist das Akquisitions-Team von Habona Invest bereits in der fortgeschrittenen Ankaufsprüfung, so dass das Portfolio zügig weiter wachsen wird.

 

Die Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von ca. 10.000 m² und den langfristigen Hauptmietern Rewe, Edeka, Lidl und Netto umfassen die Standorte Aarbergen (Hessen), Bodenwöhr (Bayern), Lohmar und Ibbenbüren (Nordrhein-Westfalen) sowie Rieschweiler und Kelberg (Rheinland-Pfalz). Die Ankäufe für den Publikumsfonds erfolgten im Rahmen von mehreren Transaktionen von verschiedenen Verkäufern. „Unsere Strategie, den Habona Fonds 07 durch kleinteilige Einzelankäufe und gezielter Standortauswahl mit Nahversorgungsmärkten zu bestücken, erfüllt den gleichzeitigen Wunsch unserer Anleger nach Sicherheit und Rendite. Alle Immobilien sind weit über zehn Jahre hinaus fest vermietet und generieren zu 100 Prozent Mieten aus dem Bereich Lebensmitteleinzelhandel“, so Johannes Palla, geschäftsführender Gesellschafter der Habona Invest GmbH.